einfach-nur-so.de

Häkeln, Tunesisch Häkeln und mehr
Häkeln

Möwe Marvin

16.07.2016   3 Kommentare
Möwe Marvin

Möwe MarvinLasst euch nicht von dem unschuldigen Blick von Marvin Möwe täuschen, denn Marvin ist alles andere als Unschuldig.
Aber nun mal von Anfang an.
Ab und an stöbere ich im Internet nach Häkelbüchern und dort habe ich das Küstenhäkelbuch entdeckt.
Die Möwe und das Fischbrötchen auf dem Cover fande ich so witzig, das ich mir das Buch bestellt habe.
Wie ihr sehen könnt habe ich mich dazu entschieden die Möwe zu häkeln, da sie mich an Urlaub erinnert. 🙂
Verwendet habe ich die Pro Lana Basic Cotton und einen Rest von Gelb, den ich von meiner Mutter bekommen habe und ich nicht weiß welche Wolle es ist.
Voll motiviert habe ich mit dem Körper der Möwe begonnen, das hat auch sehr gut geklappt, jedenfalls 14 Runden lang. Dann kam die 15 Runde und da stand ich auf dem Schlauch, ich habe mehrmals gelesen, was ich in dieser Reihe machen soll und dann versucht der Reihe nach die Punkte abzuarbeiten. Den Anfang der Runde hatte ich dann, aber wie es dann weiter gehen sollte, hab ich immer noch nicht verstanden. Was macht man dann, genau man ruft seine Mutter an und fragt sie um Rat, leider konnte sie mir auch nicht weiterhelfen.
Also was macht man wenn es spät abends ist und man Hilfe braucht, man fragt in einer der vielen Handarbeitsgruppen auf Facebook ob einen jemand helfen kann. Und ich hatte Glück, ich habe dort Hilfe gefunden. Vielen Dank noch mal dafür. 🙂
Mittlerweile war ich ziemlich genervt, Möwe Marvinaber es war auch mein Ehrgeiz geweckt und ich wollte es schaffen.
Nach zig Versuchen war ich dann endlich am Ende der 15 Runde angekommen.
Es sah ganz  gut aus, soweit ich das beurteilen konnte und daher habe ich mit Runde 16 weiter gemacht, da sie gepasst hat, war das was ich ich der Runde davor gemacht habe nicht ganz falsch gewesen sein.
Von Runde zu Runde wurde es dann immer etwas leichter und dann war der Körper zum Glück beendet.
Die restlichen Teile der Möwe waren zum Glück leichter zu häkeln. 🙂
Dann ging es daran die Teile zusammen zunähen und dies war kein Problem, bis es an die Beine ging. In der Anleitung steht das man dafür Chenilledraht braucht,  falls euch der Name nichts sagt, es handelt sich um Pfeifenputzer, die man zum Basteln verwendet.
Da ich keine Pfeifenputzer zu Hause hatte, bin ich losgefahren um welchen zu kaufen.
Leider habe ich keinen bekommen und daher wurde improvisiert und es ist anderer Draht in die Beine gekommen.
Wie ihr seht die Möwe auch mit dem anderen Draht, allerdings sehen die Beine von meiner Möwe etwas kürzer aus und sie steht nicht so hoch wie die Möwe im Buch.
Zwischenzeitig habe ich überlegt Chenilledraht im Internet zu bestellen um die Beine noch mal neu zu machen, aber mittlerweile gefällt mir die Möwe, die ich Marvin genannt habe,  ganz gut und die Beine machen ihn zu einem besonderen Unikat. 🙂

Woran es lag das Runde 15 nicht rund lief, weiß ich nicht, entweder lag es an der Anleitung, oder an mir, oder an beiden.
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt am Ball zu bleiben, denn irgendwie ist die Marvin ganz niedlich.
Hat jemand von euch schon die Möwe gehäkelt, oder es versucht? Hattet ihr Probleme beim Häkeln?

264458aa-0f80-41c4-b21d-daca98e182d6

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*