einfach-nur-so.de

Häkeln, Tunesisch Häkeln und mehr
Häkeln

Langer Schal im Patentmuster

11.09.2016   3 Kommentare
a982dfec-c28a-433e-9092-1c5adcac87a5

Vor ein paar Wochen haben mein Mann und ich einen Stadtbummel gemacht, dabei haben wir ein Wollgeschäft entdeckt, welches nicht nur ein schön gestaltetes Schaufenster hatte, nein im Schaufenster lagen auch noch  Farbverlaufsbobbel von 100Farbspiele.
Schon des Öfteren hatte ich mit der Wolle geliebäugelt und dachte das man sie nur Online oder direkt im Geschäft von 100Farbspiele bekommt. Umso mehr habe ich mich gefreut das es die Bobbel auch in meiner Nähe gibt. 🙂Langer Schal Patentmuster
Zwei Bobbel haben dann auch direkt
bei uns ein neues Zuhause bekommen, einer der mir besonders gut gefallen hat und einmal einen Bobbel deren Farbe meinen Mann besonders gut gefallen hat.
Da ihm der Bobbel so gut gefallen hat, habe ich ihn einen Schal im Patentmuster daraus gehäkelt, da ich weiß das ihm dieses Muster besonders gut gefällt.
Passend zum Muster und zum Farbverlauf des Garnes habe ich den Schal über die ganze Länge gehäkelt.
Dieser Schal hat übrigens eine Besonderheit, die eine Längsseite ist kürzer als die andere Seite, dadurch drehen sich die Enden des Schals.
Hier auf dem Foto könnt ihr es gut erkennen, ich mag das ganz gerne, vor allem wenn das verhäkelte Garn dadurch noch besser zur Geltung kommt. 🙂Langer Schal PatentmusterWie ihr das mit dem drehen der Enden auch hinbekommt, oder wie ihr den Schal häkelt das beide Längsseiten gleichlang sind erkläre ich euch in der Anleitung.

Mein Schal ist ca 33cm breit und ist zwischen ca. 230 und 270cm lang.
Gehäkelt habe ich ihn mit Nadelstärke 4  und dem 4fädigen Verlaufsgarn  von 100Farbspiele , das eine Lauflänge von ca 900m hat und Retro 2.0 heißt.

Ob ihr nun einen gedrehten oder geraden Schal möchtet hängt mit der Luftmaschenreihe zusammen.
Ist diese etwas strämmer, so wie es nach dem behäkeln öfter passiert, bekommt ihr die drehenden Enden von ganz allein.
Wenn ihr einen Schal mit geraden Längsseiten möchtet empfehle ich euch die Luftmaschenkette mit einer Nadelstärke die eine halbe oder eine ganze Nummer größer ist, wie die Nadelstärke in dem ihr später den Schal häkelt.

Für meinen Schal habe ich 353 Luftmaschen angeschlagen und habe dann eine Reihe Halbe Stäbchen gehäkelt.
Um einen schöne Kante zu bekommen, habe ich immer ins hintere querliegende Maschenglied gestochen.
Bei Halben Stäbchen mache ich wie bei FM nur 1 Wendeluftmasche und behäkele direkt das erste Halbe Stäbchen der Vorreihe.
Der Schal wird nun weiter mit Halben Stäbchen gehäkelt, dabei aber immer nur in das hintere Maschenglied, des Halben Stäbchens der Vorreihe, stechen.
Dadurch entsteht die Patentmuster Optik.
Zum Abschluss meines Schals habe ich eine Reihe Kettmaschen gemacht. Die Kettmaschen wie gewohnt und nicht ins hintere Maschenglied einstechen.
Fäden vernähen und fertig. 🙂

Langer Schal PatentmusterDa der Schal so lang ist, kann man ihn auch als Art Kragen tragen.
Dafür den Schal doppelt nehmen, ihn um den Hals legen und mit einer Brosche befestigen.
Langer Schal Patentmuster

Hier mal ein Foto auf denen ihr die Schalenden und die Farben des Schals
gut erkennen könnt.

Langer Schal PatentmusterUnd noch eine Tragevariante.

19cf9cd3-5a28-49fa-9756-1e6cae66e1cd
Mein Mann hat sich übrigens sehr gefreut, das ich aus dem Bobbel den er ausgesucht hat,
extra einen Schal für ihn gehäkelt habe. 🙂

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*