einfach-nur-so.de

Häkeln, Tunesisch Häkeln und mehr
Häkeln

Gehäkelte Glückskekse

30.12.2015   1 Kommentar
Glückskeks

GlückskeksIn meinem letzten Blogbeitrag in diesem Jahr  möchte ich mich bei euch bedanken.
Als ich im Juli die Idee mit dem eigenen Blog hatte, habe ich nicht damit gerechnet, das ich einige Monate später viele treue Leser habe.
Auch die Facebookseite und die Zahl der Newsletter Abonnenten wächst stetig. Darüber freue ich mich sehr und es zeigt mir, das ich mit dem was ich mache auf dem richtigen Weg bin.
Worauf ihr euch 2016 freuen könnt, sind sicherlich einige neue Anleitungen von mir. Ich habe gemerkt, dass mir das Entwickeln von Anleitungen Spaß bereitet, auch wenn das Ribbelmonster dabei öfter mal vorbei schaut.
Aber es wird nicht nur Sachen geben, die ich nach meinen eigenen Anleitungen häkel, sicherlich werde ich wieder das eine oder andere Häkelbuch kaufen und euch dann zeigen was ich daraus gemacht habe.  Das erste Buch habe ich schon vorbestellt, ihr könnt also gespannt sein.
Ich freue mich immer sehr, wenn ich eure Werke sehe, die ihr nach meinen Anleitungen gefertigt habt. 🙂  Wenn ihr mir Fotos von euren Werken zeigen möchtet, könnt ihr das gern auf meiner Facebookseite machen.
Nun habe ich noch eine Anleitung für euch und zwar für die Glückskekse, die sind schnell gehäkelt, ihr könnt wieder Restwolle gebrauchen und sie sind ein tolles Mitbringsel zum Beispiel für Silvester.
Ich habe die Restwolle vom Einfachen Schal genommen, eine Häkelnadel der Stärke 5, einen Maschenmarkierer und eine Sticknadel zum vernähen.
Falls ihr noch keine Maschenmarkierer haben solltet, gerade wenn man viel in Runden häkelt sind sie praktisch, da man so immer weiß wo sein Anfang ist.
Dafür benutze ich die offenen Maschenmarkierer, habe aber auch welche die man schließen kann, die verwende ich zum Beispiel um die Masche auf der Häkelnadel zu fixieren, wenn ich das Häkelstück mitnehme um unterwegs zu häkeln.

Der Glückskeks wird in Spiralrunden gehäkelt.
Ihr macht einen Magischen Ring, eine Luftmasche und dann 6 Festemaschen.Glückskels
2. Runde 2 Festemaschen in jede Festemasche der Vorreihe (12)
3. Runde jede 2 te Masche verdoppeln (18)
4. Runde jede 3te Masche verdoppeln (24)
5. Runde jede 4te Masche verdoppeln (30)
6. Runde jede 5te Masche verdoppeln (36)

Meinen Glückskeks habe ich nach der 5ten Runde beendet, der Kreis hatte einen Durchmesser von 7cm.
Je nachdem wie groß euer Keks werden soll, könnt ihr weniger Runden oder mehr Runden häkeln.
Nun faltet ihr den Kreis in der Mitte und zwar so, das ihr die schöne Seite innen habt und der Anfangsfaden auf eurer Seite, den nun einfädeln.
Ihr müsst nun auf einer Länge von ca. 1-1,5cm und einer Höhe von ca. 0,5-1cm nach oben hin, den Faden um die gefaltete Stelle. Den müsst ihr dann auch stramm um die Kante ziehen.
Ich hoffe das ihr verstanden habt was ich meine.
Den Faden abschneiden und nun den Kreis zurück falten, dabei aber die linke auf die rechte Seite

GlückskeksDamit der Glückskeks seine Form bekommt, müsst ihr noch die obere zusammen nähen, aber an jeder Seite ca. 1 cm freilassen, da ihr da ja den Glückszettel reinmachen müsst.
Um eine schöne Kante zu bekommen, näht es am Besten immer im inneren Maschenglied zusammen.
Faden vernähen und fertig.
Entweder könnt ihr den Glückszettel vor dem zusammen nähen hinein tun, oder nach dem nähen.
Wenn ihr euch für die letzte Variante entscheidet, bekommt ihr die Glückszettel am einfachsten hinein wenn ihr ihn um den Griff der Häkelnadel wickelt.
Glücksklee

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachhäkeln.

Glückskeks

 

Da ich den Blog in meiner Freizeit betreibe und es einige Zeit dauert bis man eine Anleitung entwickelt hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir ab und an mal einen Kommentar hinter lassen würdet.
Natürlich dürft ihr, wenn euch meine Seite gefällt, sie gern weiter empfehlen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*