Einfach-nur-so

Warum aus einfach-nur-so Wollpoesie wurde

18.06.2018   Keine Kommentare

Damit ihr besser verstehen könnt, warum ich meinen Namen geändert habe, muss ich etwas ausholen zu den Anfängen von einfach nur so.
Ich hatte eine nicht so tolle Zeit hinter mir und war auf der Suche nach einem neuen Hobby und einer neuen Aufgabe.
Anfangs probierte ich einige Dinge aus, ich stickte einige Sachen, machte ein paar Schals mit einem Loomring und kam von da irgendwie aufs häkeln.
Aber nicht nur da probierte ich neue Sachen aus, auch in der Küche. Ich habe gekocht und gebacken und in dieser Zeit sind einige neue Rezepte entstanden.
Irgendwann hatte ich dann die Idee meine Rezepte und meine Häkelstücke, in einem Blog mit anderen zu teilen. Und als mich jemand fragte warum ich einen Blog erstellen möchte, war die Antwort „einfach nur so“ und der Name war geboren.
Vor fast drei Jahren habe ich dann meinen ersten Beitrag auf einfach nur so gepostet.
Erst waren die Blogbeiträge eine bunte Mischung aus Rezepten, Produkttests und Häkelstücken.
Mit der Zeit wurden die übrigen Beiträge immer weniger und die Häkelbeiträge gewannen die Überhand und so wurde aus einfach nur so, ein reiner Häkelblog.
Anfangs habe ich nur nach fremden Anleitungen gehäkelt und hatte noch nicht wirklich viel Ahnung vom Häkeln.
Mit jedem fertigen Häkelstück wurden meine Kenntnisse besser, mein Maschenbild gleichmäßiger und Häkelschrift, die für mich nur kryptische Zeichen war, konnte ich auf einmal ohne Probleme lesen.
Nach einiger Zeit habe ich begonnen meine eigenen Ideen umzusetzen und meine eigenen Anleitungen zu schreiben.
Zu der Zeit hatte ich auch schon meine eigene Facebook Seite und später kam dann eine eigene Facebook Gruppe dazu, um mich dort mit euch über das Häkeln austauschen zu können.
Das Häkeln hatte mittlerweile einen sehr großen Stellenwert bei mir bekommen und es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht zur Häkelnadel greife.
Die unschöne Zeit ist zum Glück Vergangenheit, was allerdings geblieben ist, ist der Name einfach nur so, der mich leider immer noch daran erinnert.
Daher war ich lange Zeit auf der Suche nach einem neuen Namen, der besser zu mir passt.
Viele schöne Namen waren schon vergeben und die nicht vergeben waren, haben mir nicht so recht gefallen. Also hieß es weitersuchen.
Eines Tages saß ich draußen mit einem Mann zusammen und das Gespräch kam wieder auf die Namensänderung von einfach nur so und dass ich immer noch keinen passenden Namen gefunden habe. Bis auf einmal in meinen Gedanken der Name Wollposie war.
Mein Mann war sofort von dem Namen begeistert, da er meine zwei Leidenschaften Bücher und Wolle miteinander vereint.
Nachdem ich ein paar Nächte darüber geschlafen hatte, gefiel mir der Name immer besser.
Zudem hat ein schöner Knäul Wolle und ein tolles Muster auch etwas Poetisches.
Findet ihr nicht auch?

Ich hoffe ihr versteht nun warum ich mich zu dem Schritt entschlossen habe meinen Namen zu ändern und hoffe das ihr mir auch weiterhin treu bleibt.
Schaut gerne mal bei meinem neuen Blog Wollpoesie vorbei und meiner neuen Facebookseite.

Eure Wollpoetin
Nicole