Einfach-nur-so

Einfach nur so ON TOUR „Creativa 2018“ nicht nur häkeln

15.03.2018   3 Kommentare

Gestern habe ich meine Häkelsachen zur Seite gelegt, um mich auf den Weg nach Dortmund zur Creativa zu machen.
Dort gibt es nicht nur Wolle und Zubehör, sondern auch viele andere Dinge die das kreativ Herz höher schlagen lassen.

Hier nun ein kleiner Einblick in meinen Messetag.
Wir sind gegen 10.00Uhr an der Creativa angekommen und konnten uns ohne Wartezeit direkt in das Getümmel begeben.
Oft hat man ja, wenn man eine Messe besucht eine Liste mit Ständen die man unbedingt besuchen muss und je länger diese Liste ist, umso stressiger wird oft der Messebesuch.
Auf meiner Liste stand nur ein Name mit der dazu gehörigen Stand Nummer, so dass ich mich in aller Ruhe inspirieren lassen konnte. 🙂

Wir sind wie im letzten Jahr in Halle 8 gestartet, dort gab es jede Menge Bastelmaterial und einen großen Bastelzirkus, wo verschiedene Workshops angeboten wurden.
Im letzten Jahr haben wir keinen der Workshops mitgemacht, da diese als wir uns dazu entschlossen haben daran teilzunehmen, ausgebucht waren.
Dies ist uns dieses mal nicht passiert, da mein Mann sich direkt für einen Bob Ross Workshop am Nachmittag angemeldet hat.

In der nächsten Halle habe ich dann den Stand von Funkelkram (7.D52) entdeckt und war direkt von den vielen originellen Figuren in den Bann gezogen.
Dort habe ich auch das erste mal einen Arschengel gesehen und Funkelviehcher die nicht nur toll aussehen, sondern auch ihre eigne Geschichte haben.
Man kann sie dort fertig kaufen und direkt tragen, oder sich ein Bastelset für Zuhause mitnehmen.
Drachenlady Godvina wollte unbedingt mit mir mitkommen und so hat bei mir ihr neues Drachennest gefunden. 🙂

Nach diesem Zwischenstopp ging es weiter den Rest der Halle zu erkunden um dann anschließend in Halle 4 zu landen.
Auch dort gab es einiges zu entdecken und wir einen Halt am Stand von Wollplatz (4.G34) eingelegt.
Da ich öfter bei Wollplatz Wolle bestelle, habe ich die Gelegenheit genutzt und mir die Wolle mal in natura anzuschauen.
Dort gibt es nicht nur Drops Wolle, sondern auch Wolle von Yarn and Colors und natürlich viele weitere….
Die Farben sind in echt noch viel schöner als auf den Fotos.
Da musste man sich sehr zurück halten um nicht direkt der ganzen Wolle ein neues Zuhause zu geben.
Ich bin froh das die Traumdecken auf dem Bild nicht auf einem Bett dekoriert wurden, sie waren so kuschelig, das man sich direkt darin eingemümmelt hätte. 🙂
Es war auch schön die Person kennenzulernen, mit der man schon öfter auf digitalem Wege Kontakt hatte. 🙂

Nach dem Abstecher bei Wollplatz, musste mein Mann zu seinem Workshop und ich habe die Messe auf eigene Faust erkundet.

Als ich am Stand vom OZ Verlag war und bei den Häkelbüchern gestöbert habe,
gab zur selben Zeit die Autorin des Mosaik Häkelbuch, nur ein paar Schritte entfernt einen Workshop zum Thema Mosaik Socken Stricken.
Natürlich habe ich die Chance genutzt und kurz Hallo gesagt und habe mich sehr darüber gefreut, das sich CraSy Sylvie kurz Zeit für mich genommen hat.
Wenn ich stricken könnte hätte ich sicherlich auch an einen ihrer Workshops teilgenommen.

Nachdem ich die Halle 4 erkundet hatte ging es in Halle 6 weiter.
Dort hat dann der Stand von Papiergaren (6.A22) mein Interesse geweckt, dort gab es Papiergarn, welches auf die unterschiedlichsten Arten verarbeitet werden kann.
Das Interessante bei dem Garn ist, das man es sogar waschen kann.
Ich habe mir ein Set für einen Kranz, so wie ihr ihn auf den Foto sehen könnt gekauft, wenn er fertig ist kann ich euch gerne ein Foto davon zeigen, wenn ihr möchtet.
Es wurde mir direkt vor Ort erklärt und gezeigt wie man den Kranz macht und für zu Hause gab es dann eine bebilderte Anleitung.

In der selben Halle habe ich dann noch einen Stopp bei Handarbeiten Köster (6.B36) eingelegt, dort konnte man sich verschiedene Häkeltechniken erklären lassen.
Da ich die Broomstick Technik bisher nur aus dem Internet kannte, habe ich sie mir vor Ort angeschaut und erklären lassen.
Da mir die Technik sehr gefallen hat, habe ich mir einen Broomstick gekauft, dazu gab es dann auch noch eine bebilderte Anleitung.
Demnächst werde ich euch bestimmt etwas Broomstick gehäkeltes zeigen.

In Halle 6 gab es auch einen Bereich mit Gesellschaftsspielen und man konnte sie dort nicht nur kaufen, sondern konnte sich dort auch Spiele ausleihen und vor Ort spielen.
Als mein Mann seinen Workshop beendet hatte, haben wird dort als Brettspielesüchtige natürlich Halt gemacht und dort eine Partie Indian Summer gespielt.
Zusammen haben wir dann noch die Halle 5 erkundet, bevor es nach einem kleinen Wollkauf Abstecher in Halle 4 auf den Heimweg ging.

Natürlich gab es auch noch schöne andere Stände dort, die ich in meinem Beitrag nicht erwähnt habe.

Ich hoffe euch hat mein kleiner Messebericht gefallen auch wenn es nicht nur ums Häkeln ging.

Geht ihr dieses Jahr auf die Creativa, oder wart ihr schon dort?
Falls ja, was hat euch besonders gefallen?

 

3 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    da ich ja bei Dir eine Karte für die Creativa gewonnen habe,
    hier ein kleiner Bericht, nicht so schön und ausführlich mit Bildern wie Deiner,
    aber ich war das erste Mal da, und nach einer Stunde voll der Reizüberflutung.
    Meine Freundin hat mich dann doch sicher durch noch 2 Hallen nach Hause geleitet. 🙂
    Es ja gibt soviel zu sehen und zu stauen.
    Vollkommen hingerissen war ich von den Knopfständen (leider weiß ich die Standnummern nicht mehr).
    Von Horn- über Plastik- zu Stoff- oder Steinknöpfen, alles was das Herz begehrt.
    Ein Tunesisches Häkelset hab ich mir dann mitgenommen, (Bilder folgen irgendwann)
    Auf der Messe Wolle zu kaufen, ohne genaue Vorstellung, die soll es dafür sein…….
    echt schwierig, denn leider sind nicht alle Wollstände in einer Halle,
    sondern bunt verteilt auf alle Hallen, dass gilt für jeden Bereich.
    Man ist in der Beziehung nur am suchen. (ich hätte es gerne strukturierter. 🙂
    Nach 3,5 Stunden war ich tillt…… also ab zum Zug und nach Hause.
    Resume, wir waren am Samstag da und Borussia hatte zum Glück erst Sonntag das Heimspiel.
    Somit voll, aber erträglich.
    Hallenpläne und Ausstellerverzeichnisse vorher besser studieren.
    Ansonsten…..treibenlassen und alles genießen.
    Ich sag mal, es war zwar mein erstes, aber nicht mein letztes Mal.
    Nicole, besten Dank für diesen schönen Tag.
    Anke

    1. Hallo Anke,
      es freut mich das ihr so einen schönen Tag auf der Messe hattet. 🙂
      Tunesisch Häkeln bringt wirklich viel Spaß, habe immer ein tunesisches Projekt auf der Nadel.

      Viele Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar